Dienstag, 11. Februar 2020

[Werbung / kostenloses Rezensionsexemplar] Das Wolkenschiff (Aufbruch nach Südpolaris) - Vashti Hardy



Zusammenfassung: 
Die mächtige Geografische Gesellschaft hat zu einem Wettlauf ausgerufen: Dem Forscher, der als Erster das noch unentdeckte Südpolaris erreicht, winken Geld, Ruhm und Ehre. Ernest Brightstorm, der Vater der Zwillinge Arthur und Marie, hat sich mit seinem Wolkenschiff auf den Weg zum südlichsten Punkt der Welt gemacht. Gespannt warten die Geschwister auf seine Rückkehr.Doch dann erreicht sie eine beunruhigende Nachricht: Ernest Brightstorm wird vermisst! Arthur und Marie heuern bei einer Expedition der waghalsigen Forscherin Harriet Culpfeffer an, die ebenfalls mit ihrem Schiff Südpolaris erreichen will. Die Zwillinge hoffen, so eine Spur ihres Vaters zu finden. Werden die Kinder auf ihrer abenteuerlichen Fahrt die Antworten bekommen, auf die sie hoffen?

Meine Meinung: Bei Vorablesen gibt es eine neue Rubrik: Vorablesen Junior. Ich dachte, ich schaue da ab und zu mal rein und mache vielleicht bei interessanten Büchern mit, um sie dann an meine Patenkinder zu verschenken....Jaaaa, guter Plan, ist aber schon direkt beim ersten Buch fehlgeschlagen. Denn das hat mir so gut gefallen, dass ich es selbst behalten werde. :D Typisch. Aber an dem Buch hat mir einfach alles gefallen. Die wunderbaren Namen der Charaktere (Everest Wrigglesworth), Orte (Lontown - zielt ja wohl eindeutig auf London ab. Jedenfalls hab ich mir die Stadt genau so vorgestellt, aber nicht zur heutigen Zeit sondern eher so im viktorianischen Zeitalter) und Lebewesen (Weisewesen!) in dem Buch, die vielen kreativen Ideen und die Geschichte an sich.
Ja, es ist ein Buch für Kinder, aber hier kommen beim Lesen auch Erwachsene auf ihre Kosten. Arthur und Marie kämpfen sich durch verschiedene Episoden in ihrem Leben und manchmal ist das Buch wirklich traurig, aber genau so gibt es tolle Momente und die beiden geben nie auf. Es gibt Intrigen, tiefe Freundschaften und überraschende Wendungen. Ich hätte selbst so gerne mal Felicitys Moorkekse probiert, die Eiswale gesehen oder die Gedankenwölfe kennen gelernt. Hach....also wenn Harriet Culpfeffer (noch so ein geiler Name! :D) mich mal fragt, ob ich mit ihr auf Entdeckungsreise gehen möchte, dann würde ich keinen Moment zögern!

Als kleinen Bonus empfinde ich es übrigens immer, wenn im Buch etwas besonders schön gestaltet ist. Hier waren es die ersten Seiten eines jeden Kapitels:

Sieht einfach etwas besser aus als eine schlichte Zahl!

Das ist für mich so ein Buch, welches bei Kindern die Freude am Lesen wecken kann. Und sind das nicht die kostbarsten Bücher überhaupt? Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut, dass das Ende einen zweiten Teil ermöglicht und hoffe so sehr, dass dieser auch kommt. Vashti Hardy hat hier einen ganz großen neuen Fan gewonnen! Und ich verspreche, ich kaufe einfach ein paar neue Exemplare, wenn meine Patenkinder alt genug sind, um dieses Buch zu lesen <3

Titel und Cover: Das Cover ist wunderbar gewählt, weil es viel zu entdecken gibt und man gerne einen Moment länger drauf schaut. Also auch perfekt für Kids. Dass es thematisch passt, muss ich nicht extra erwähnen. Genau so sieht es mit dem Titel aus. Nur "Das Wolkenschiff" wäre mir vielleicht etwas zu simpel gewesen, aber zusammen mit dem Untertitel klingt es spannend und gibt außerdem eine wunderbare Möglichkeit, die nächsten Teile angepasst zu benennen.

Würdest du das Buch erneut lesen? Darauf könnt ihr euch verlassen. Und ich werde es jedem empfehlen, der ein Geschenk für sein 8-12 jähriges (Paten)Kind sucht!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.