Mittwoch, 4. März 2015

Wenn Omi 80 wird

Am 27.02.2015 ist meine Oma 80 Jahre alt geworden.
Zu diesem Anlass hat sie gleich zwei Feiern geplant, denn so ein runder Geburtstag ist ja wirklich ein schöner Anlass! :)
Am Freitag ging es los mit dem Kaffeekränzchen. Männer waren unerwünscht, meine Oma hat nur meine Mama, Maike, mich und ihre Nachbarinnen eingeladen.
Ich habe nach der Arbeit schnell Waltraud abgeholt und dann sind wir zur Bogata gefahren. Da essen wir sehr oft und meine Oma ist da schon bekannt wie ein bunter Hund, daher haben die sich auch besonders ins Zeug gelegt (und vllt weil Oma immer ordentlich Trinkgeld gibt ;)). Im Speisesaal stand ein wunderschön gedeckter, langer Tisch und wir wurden direkt mit Getränken bedient. Die Überraschung von meiner Oma für ihre Gäste war auch schon da. Ein Herr, der Lieder von Peter Alexander singt. Viele kennen Peter Alexander vielleicht gar nicht erst und sicherlich denken jetzt auch viele, die ihn kennen "Oh mein Gott, alte Schlager, wie furchtbar." Aber ich hab mich mega gefreut! Ich wusste schon vorher, dass meine Oma das so geplant hatte und ich lieeeebe Peter Alexander. Er war nicht nur ein unheimlich charismatischer Mann, guter Schauspieler und toller Entertainer, er war auch ein toller Sänger. Sicherlich sind viele Lieder schnulzig, aber im Gegensatz zu den ganzen Dieter Bohlen Songs konnte ich ihm immer Glaubwürdigkeit abgewinnen und die Stimme war herrlich. Und als die ganzen Nachbarinnen von Oma gekommen sind, waren die genau so begeistert, weil die die Blütezeit von Peter Alexander auch noch mitbekommen haben und viel mehr Lieder kennen als ich.


Aber bevor der gute Mann dann losgelegt hat, hatten Omas Freundinnen erst mal noch eine Überraschung für sie. Jede hatte eine Rose in der Hand, an der ein oder zwei Zeilen eines Gedichts befestigt waren und jede einzelne hat meiner Oma eben ihre Rose überreicht und ihre Zeilen vorgetragen. Sehr süße Idee! Maike, Tommy und ich haben ihr einen schönen Mehrfach-Fotorahmen geschenkt, mit Bildern von uns Allen drin. Das hatte sie sich ausdrücklich gewünscht.

Und zum Kaffee gabs natürlich auch noch was zum Schlemmen. Ein richtiges Kuchenbuffet. Cappuccino-Torte, Limettentarte, Käsekuchen, Waldbeerenkuchen und Frankfurter Kranz. Herrlich!
Ja...und anschließend ging die Musik los und es war richtig klasse. Wir hatten extra vorher mit ihm abgestimmt, dass er die Lautstärke so anpasst, dass man sich nebenher noch unterhalten kann. Und so konnten wir quatschen und zwischendurch dann auch immer wieder mitsingen. ;) Der Mann hat das super gut gemacht und hatte auch eine gute Stimme!
Spätestens bei "Die kleine Kneipe" gings dann richtig ab. Und natürlich wurde auch brav Schnaps bestellt (Ich konnte leider nicht mit den Omis mittrinken :( musste ja noch fahren).
Es war also ein rundum schöner Nachmittag!
Abends hab ich dann auch noch mal kurz mit Oma telefoniert, weil Tommy sie eh angerufen hatte, um auch zu gratulieren. Ich hatte ihr nämlich auch noch einen Brief von mir zu dem Rahmen gelegt. Ich wollte ihr nämlich einfach mal danken für all das, was sie für mich getan hat und wie sehr ich sie für alles, was sie in ihrem Leben erlebt und getan hat, bewundere. Aber Reden halten ist wirklich nicht mein Ding und ich hätte sicherlich nur geschluchzt und keiner hätte mich verstanden....;)
Naja...sie hat mir dann gesagt, dass sie vor lauter Rührung weinen musste. <3 Ich glaube, sie hatte auch viel Freude an dem Tag.

Aaaaber, die Feierlichkeiten waren ja noch nicht rum. Am nächsten Mittag hat sie nämlich die ganze Familie zum Mittagessen - auch wieder in die Bogata - eingeladen. Es gab ein Buffet, was sie vorher mit meiner Mama und Maike zusammen gestellt hat. Rindergeschnetzeltes in Pfeffersoße, Schweineröllchen in Senfsoße, selbst gemachte Nudeln, Kroketten, Rosmarinkartoffeln, frisches Gemüse, Antipasti, Mousse au Chocolat, Orangenparfait und ganz viel Aperol Sprizz.


Es war zum reinlegen!!!!
Und auch richtig schön war, dass dieses Mal auch ein Teil der etwas weiter weg lebenden Verwandten gekommen sind. Die Schwägerin meiner Oma mit Tochter etc. Die seh ich echt selten und es ist immer wieder nett, wenn man mal wieder quatschen kann.
Nach dem Mittagessen durften dann noch alle, die Zeit und Lust hatten, mit zu meinen Eltern kommen. Denn dort haben wir dann noch von einer Freundin meiner Oma eine dreistöckige Geburtstagstorte geliefert bekommen :D Ich sag euch, ich habe mindestens 5 Kilo zugenommen an dem Wochenende!
Also noch eine gelungene Feier.


Ich wünsche meiner Oma noch ganz viele gesunde, glückliche Jahre! :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen