Sonntag, 18. Dezember 2016

4. Advent

Hinter mir liegt ein richtig entspannendes und produktives Wochenende. (Eigentlich war die Woche davor schon ziemlich gut, denn ich war mit Becks wieder schwimmen und saunieren und wir haben im Heveney endlich das wunderbar sprudelnde Solebecken entdeckt. Und Tommy und ich waren außerdem mit Hetti und Viola essen und das war ein ganz zauberhafter Abend. Ganz sicher werden wir das jetzt wieder öfter machen!!!)
Nach langem hatte ich nun aber mal keinen Termin am Wochenende und so konnte ich viele Dinge machen, die ich schon seit Wochen auf meiner To-Do-Liste stehen hatte. Ins Fitnessstudio gehen zum Beispiel. Ich war schon seit 2 Wochen nicht mehr. Und das lag nicht an mangelnder Motivation, sondern wie immer an meinem Terminkalender. Aber das muss jetzt wirklich wieder anders werden! Ich will fitter werden und ich will auch unbedingt ein bisschen abnehmen. Mal ganz abgesehen davon, dass der Sport für mich auch immer so was wie Exklusivzeit für mich ist. Ich bin nur mit mir beschäftigt, hab ein Hörbuch im Ohr und fühle mich hinterher richtig gut. Und heute morgen bin ich dann mit Tommy ganz früh aufgestanden und während er zur Arbeit gefahren ist, bin ich ins Fitnessstudio gedüst.


Hab nach dem Sport noch ein paar lustige Karten entdeckt und die auf dem Bild passte besonders. ;)

Wieder daheim habe ich dann erst Mal den Teig für ein Brot angesetzt. Bzw. habe ich daran weitergearbeitet, denn den Vorteig habe ich schon Samstag angesetzt. Das Rezept und das Brotgewürz stammen aus unserem wunderbaren Rimoco-Gewürz-Adventskalender. Ich liebe ihn heiß und innig, denn es sind wirklich tolle Rezepte drin. Den Zimt haben wir schon zu Zimtwaffeln verarbeitet und nun war eben das Brotgewürz dran.




Während der Teig dann nochmal 2 Stunden gehen musste, habe ich gesaugt und die Bude aufgeräumt. Und angefangen, Geschenke einzupacken. Das braucht ja auch alles seine Zeit und auf einmal waren zwei Stunden rum und ich konnte den Brotteig auf ein Blech setzen und mit Kernen bestreuen. Nach weiteren 30 Minuten konnte das Brot dann in den Ofen und ich habe mir eine Kleinigkeit zu essen gemacht.
40 Minuten später habe ich dann ein wunderbar fluffiges Brot aus dem Ofen geholt.




Es schmeckt toll und auch Oma und meine Eltern (die natürlich ein Stück abbekommen haben), sind begeistert. Also Daumen hoch für das Gewürz und das Rezept. Wird ins Repertoire aufgenommen.

Als Tommy dann Feierabend hatte, haben wir es uns auf der Couch bequem gemacht. Ich habe ein bisschen gelesen und wir haben TV geschaut. Es gibt ja nichts besseres, als vormittags alle Pflichten zu erledigen und sich dann mit gutem Gewissen zu entspannen ;).
Abends hat uns dann aber nochmal der Tatendrang gepackt und wir haben die Weihnachts-Pakete fertig gemacht, die jetzt bald verschickt werden müssen, damit sie rechtzeitig unterm Weihnachtsbaum liegen. Und weil wir grade so schön dabei waren, haben wir auch direkt alle restlichen Geschenke eingepackt. Ich sag euch, bei uns sah es aus wie beim Weihnachtsmann persönlich. Ich bin zwar nicht so talentiert im Einpacken, das ändert aber nichts daran, dass ich es total gerne mache. Und je mehr ich einpacke, desto mehr packt mich das Bedürfnis, kleine Briefchen dazu zu packen, Geschenkeanhänger anzuhängen etc. Hihi. Aber nun haben wir auch wirklich schon fast alles eingepackt.






Dann gab es noch Abendbrot und jetzt schauen wir "Let's be cops".
Ich hoffe, ihr hattet auch einen tollen 4. Advent.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen