Montag, 23. Mai 2016

Ein wundervoller (Mutter)Tag

Hallo ihr Lieben,

diesen Monat ist hier wenig los, ich weiß. Aber auf der Arbeit ist es momentan wieder stressig und außerdem habe ich ja nächsten Sonntag meine Prüfung für meinen Fernlehrgang und da greife ich momentan in der Freizeit doch eher zu Karteikarten und Übungsaufgaben statt mich an den PC zu setzen und Blogeinträge zu schreiben. :/ Oder zu lesen. Ihr glaubt gar nicht, wie mich all meine Bücher anlachen aber nach ein paar Seiten bekomme ich immer ein schlechtes Gewissen und lerne doch wieder. Schlimm :D Je weniger Zeit man hat, desto lauter rufen und locken einen die Geschichten zwischen den Seiten. Aber das kennen die Bücherwürmer unter euch ja sicherlich genau so gut.
Wie auch immer...ich habe mittlerweile alle Lernunterlagen durch und bis auf eine Übungsklausur auch dort alles durchgearbeitet und wollte mich hier doch mal wieder kurz melden. Abgesehen von all den Dingen, die ich hier eh noch reinstellen will, möchte auch so gerne noch von dem wunderbaren langen Wochenende berichten, dass ich anfang des Monats hatte. am 05.05. war ja Vatertag und da habe ich - abgesehen vom Lernen - meinem Papa ein frisches Brot gebacken und vom Balkon aus der riesigen Gruppe Männer mit Bollerwagen, Bierkasten und Ghettoblaster zugeschaut ;).
Am Freitag war Aylin mit Emma und Allie zu Besuch. Das Wetter war ja ganz fantastisch und wir mussten die Sonnenbrillen und die Sonnencreme rausholen. Emma hat uns alle pflichtbewusst eingecremt und uns natürlich auch ausgiebig nass gemacht :D
 
 
Später kam Tommy noch dazu und wir haben einen langen Spaziergang im Wald gemacht. Der Tag war fantastisch, zumal ich abends noch mit Viola und Julia im Hongyunlai essen war :).
Und damit nicht genug, am Sonntag war ja auch noch Muttertag. Meine Eltern wollten zum Phoenixsee nach Dortmund und da haben wir uns einfach angeschlossen. Auch da hat das Wetter mitgespielt und nach einer Runde um den See hat mein Papa ein dickes Eis ausgegeben.


Mama und ich :)

Und weil wir eh schon auf halber Strecke in Unna waren, haben wir noch einen Abstecher zu zwei Hofläden gemacht. Erst auf einer abenteuerlichen Ruckelpiste, wo man links und rechts nur Rapsfelder leuchten sah, zu einem Erdbeerhof und dann noch zu einem alten Wasserschloss, wo wir nochmal Erdbeeren, Spargel etc. mitgenommen haben.
Zur Krönung gab es dann nachmittags im Garten noch Mohrenkopftorte, die Tommy für meine Mama zum Muttertag gemacht hat <3.





Es war ein super tolles Wochenende. Der Sommer kann kommen!
Und nach dem nächsten Wochenende melde ich mich dann auch wieder öfter hier :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen