Donnerstag, 31. März 2016

Rimoco - Ein Muss für Gewürzfans!

Letztens waren Tommy und ich mal wieder im Saarland unterwegs. Und da traf es sich gut, dass Tommy vor einigen Wochen durch ein Saarland-Promovideo auf eine kleine Gewürzmanufaktur aufmerksam geworden ist. Nach einem kurzen Blick auf die Homepage war klar: Da müssen wir hin! ;)
Wir sind also direkt am ersten Tag richtung Saarbrücken gefahren um ein paar Gewürze zu ergattern. Das kleine Unternehmen hat einen kleinen Verkaufsraum unmittelbar in der Nähe vom Saarbrücker Schloss. Wir haben geparkt und mussten dann erst mal kurz suchen (bzw. sind wir zu allererst eine Runde um das Schloss marschiert, weil wir zu früh dran waren). So auf den ersten Blick findet man Rimoco nicht, denn der Shop liegt in einem Hinterhof und man muss außerdem noch eine sehr unscheinbare Treppe nach oben steigen :D ich war mir zunächst nicht ganz sicher, ob wir wirklich richtig waren. Aber auf der Hälfte der Treppe schlug mir auf einmal eine echte Duftwolke entgegen und ab da wusste ich Bescheid. Hihi.

Ich muss gestehen, dass ich vor lauter Begeisterung mal wieder vergessen habe, Fotos zu machen. Mal sehen ob ich das irgendwann noch lerne....
Ihr müsst jetzt einfach ein bisschen mit eurer Fantasie arbeiten ;) Es hat so ein bisschen Berlin-Flair bei Rimoco. Die Hinterhof-Atmosphäre erinnerte mich natürlich an die Hackeschen Höfe und der Verkaufsraum war gleichzeitig das Lager. Überall standen vollgepackte Kartons und Lastenregale, in der Mitte des großen Raumes gab es zwei Schreibtische voll mit Gewürzproben und halb fertig gepackten Paketen (vermutlich für die Online-Bestellungen). Wir sind etwas zögerlich reinmarschiert aber es kam sofort ein netter junger Mann der meinte, wir dürfen uns gerne in Ruhe umsehen und bei Fragen sollen wir uns melden. Direkt neben der Tür stand eine große Gitterwand aus Metall an der Mithilfe von Magneten ganz viele Gewürzdosen angebracht waren. Wie wir erfahren haben kommt diese Wand auch inmer mit auf Messen, da sie so praktisch zum Präsentieren von den Gewürzdosen wäre. Kann ich mir gut vorstellen. Es sah richtig cool aus. Der nette Herr entschuldigte sich sofort für das Chaos, aber wie gesagt, für Tommy und mich hat gerade das den Charme ausgemacht. 
Während wir also schon fleißig am Gewürzdosen öffnen und schnuppen waren, wurden für uns noch jede Menge weitere Gewürze geholt und an die Wand "gepinnt".

Natürlich kam dann das, was mir immer passiert bei sowas: Ich konnte mich gar nicht satt riechen und schon mal gar nicht entscheiden! Nach einer gefühlten Ewigkeit und dem von mir immer wieder stumm aufgesagten Mantra "Man kann ja auch noch online bestellen!" hat Tommy sich für zwei Sorten Chili entschieden (Rote Chili Chipotle Jalapeno - rauchig und gut scharf - und Chili Habanero - mega scharf!). Ich habe Garam Masala und Rotes Thai Curry genommen. Ich und Curry...ihr wisst ja ;).




Ich hab zudem noch ein Dibbelabbes Gewürz eingesteckt. Dibbelabbes ist eine saarländische Spezialität, früher ein Arme Leute Essen, wie so viele gute Gerichte heute. Hauptzutaten sind geriebene Kartoffeln, Speck und verschiedene Gemüsesorten, wenn ich das bislang richtig verstanden habe. Gegessen habe ich es noch nie, aber es klingt lecker und so haben wir der Schwiegermama in Spe indirekt auch noch eine Aufforderung zum Kochen geschenkt. Hihi.

Natürlich gab es abgesehen davon auch noch jede Menge Küchenutensilien aus Olivenholz. Sooo wunderschön. Da konnte Tommy auch nicht wiederstehen und hat noch einen Kochlöffel und einen Tortenheber für uns eingepackt.
Als wir dann eigentlich bezahlen wollten, fragte der Herr von Rimoco uns noch, ob wir nicht ein oder zwei Proben mitnehmen möchten. Öhm....JA SICHER :D Wir durften sogar ganz frei auswählen und ich habe mich für die beiden Gewürze entschieden:

Den Pfeffer hatte ich zuvor probiert und er schmeckte echt interessant. Scharf, aber auch ganz anders als herkömmlicher Pfeffer. Und der Arabische Zucker war mir sofort ins Auge gefallen. Der hat mir auch super geschmeckt und ich wollte ihn gerne Maike mitbringen.

Ihr seht also: Der Besuch war ein voller Erfolg und es ist doch immer schöner, persönlich vorbei zu schauen und einzukaufen, als online. Online hätte ich garantiert nicht diese zwei Pröbchen hier bekommen (für Proben war es übrigens auch echt viel!).
Aber wenn ihr nicht so im Saarland unterwegs seid, dann lohnt sich auch die Online-Bestellung.
Wir haben mittlerweile alle 4 Gewürze ausprobiert und ich kann euch sagen: Der Wahnsinn!

Beim nächsten Saarland-Besuch werden wir dort wieder einkaufen!


Edit: Ich musste die Fotos leider entfernen, weil Rimoco sich aufgrund eines Rechtsstreits ein anderes Logo zulegen musste. Ich mache nächstes Mal welche :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen