Montag, 8. Juni 2015

Wochenende mit (Blau)Pause

Ich hatte ja nicht nur den Donnerstag frei, glorreicher weise musste ich auch am Freitag nicht arbeiten. Bei der Hitze, die am Freitag herrschte, war ich auch wirklich froh darum. Habe mich nur morgens um den Haushalt gekümmert und bin zum Friedhof gedüst, um das Grab meiner Großeltern zu gießen, weil meine Eltern und Maike in Hamburg waren. Ansonsten habe ich mich nicht bewegt und nur mit Oma zusammen frischen Himbeer-Joghurt gelöffelt.

Samstag war wieder super Wetter, nachdem es die Nacht durchgeregnet hatte. Dieses Wetter haben wir auch genutzt. Morgens haben wir den Wochenendeinkauf erledigt und Becks besucht. Dort habe ich einen Minion-Capri-Sonne-Strohhalmaufstecker bekommen *yeah*.
Und nachmittags haben wir uns mit Björn, Julia und Mettie getroffen um auf die Unistraße zu gehen. Unsere Uni wurde nämlich 50 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!
Ich finde es einfach schon toll, auf so großen Straßen entlangzulaufen, obwohl da sonst immer tausende Autos langbrausen. Überall standen Biertische und Stände mit Infos zu den verschiedenen Fachschaften und ich habe Mischi, Fabian, Jan und Julian getroffen. Es hat mir sehr gut gefallen!


Auch wenn es Tommy und Mettie zu voll war: Es war bei Weitem nicht so viel los, wie ich befürchtet hatte und man konnte fast immer ganz entspannt die Straße hinauf schlendern. Zwischendurch haben Cheerleader und Tanzgruppen kleine Auftritte gehabt und ich hab zwischendurch Mini-Harlem-Shakes zu den jeweiligen Liedern beigesteuert (kleine Übertreibung ;)).
Wir sind aber nicht bis zur Uni gelaufen. An der Markstraße sind wir umgedreht und gemütlich ins Bermuda-Dreieck gelaufen. Dort haben wir uns im Kult erst mal gestärkt. Höhö


Natürlich sind wir auch noch an den Spieltisch gegangen und haben nebenher das Champions-League-Finale angeschaut. War ein super Abend. Sieht man auch am Abschluss-Selfie xD

Wo ist die Kati? :D


Sonntag war Tommy den halben Tag weg, weil er Mitarbeiterbesprechung hatte. Ich habe also den Mülltonnenstellplatz gefegt und mir dann als Belohnung Pfannekuchen gebacken. Darauf hatte ich schon eewig Lust!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen