Samstag, 20. Juni 2015

Morpheus - Jilliane Hoffman


Klappentext: Es ist zurück. Es lebt. Es tötet.
Ein Serienmörder, der korrupte Cops umbringt. 
Eine Staatsanwältin mit einem dunklen Geheimnis.
Ein Monster, das im Todestrakt auf den Tag der Rache wartet...

Drei Jahre ist es her, dass die Cupido-Morde ganz Florida in Atem hielten. Jetzt schlägt das Grauen wieder zu. Kann C.J. Larson ihm noch einmal entkommen?

Meine Meinung: Den ersten Teil dieser Buchreihe habe ich euch ja bereits vorgestellt. Das Buch hat mich schwer begeistert. Keine Frage, dass ich Teil Zwei und Drei ebenfalls lesen musste. Ich habe nun alle drei gelesen und muss sagen, dass dieser mittlere Teil hier für mich der schwächste der Reihe war. Das heißt aber trotzdem nicht, dass er schlecht ist.
C.J. und Dominick denken grade, dass sie die Ereignisse um den Cupido-Prozess einigermaßen verarbeitet haben, da erschüttert ein Mord an einem Polizisten Miami. Als C.J. An den Tatort kommt, stellt sie überrascht und schockier fest, dass sie den Polizisten vom Cupido-Prozess kannte. Er teilt ein Geheimnis mit ihr. Doch das ist sicherlich purer Zufall.
Als jedoch die zweite Leiche eines Polizisten gefunden wird, der mit ihr am Cupido-Fall gearbeitet hat, scheinen zwei Dinge unübersehbar: Es gibt einen neuen Serienmörder und außerdem jemanden, der ihr Geheimnis kennt. Ab da beginnt für C.J. erneut eine albtraumhafte Zeit.

Für mich wieder mal ein Pageturner vom Feinsten. Mir kamen manche Zufälle zwischendurch zwar etwas zu sehr an den Haaren herbei gezogen vor, allerdings nur, weil ich noch nicht den ganzen Zusammenhang kannte. Der wird erst am Ende des Buches aufgelöst bzw. erst richtig im dritten Buch aufgegriffen. 
Toll finde ich nach wie vor die vielen spannenden Infos über das amerikanische Rechtssystem und die ständige Frage wann Rechtssprechung auch etwas mit Gerechtigkeit zu tn hat und wie weit man als Privatperson gehen würde, um sich oder anderen Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.
Mal ganz abgesehen davon, dass sich natürlich immer die Frage stellt, was genau Gerechtigkeit eigentlich ist. Denn sicherlich definiert das jeder für sich ein bisschen anders.
Ich liebe es, wenn Bücher einem nicht nur die vordergründige Geschichte, sondern auch jede Menge Denkanstöße geben. 

Das Finale des Buches ist kurz und fulminant und ihr könnt euch auf den dritten Teil freuen! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen