Sonntag, 15. März 2015

Der Schrecken hat einen Namen

Zumindest für die Kellner bei Frankys Diner. Dort war ich nämlich am Freitag mit Sven, Julia, Vitalij, Andi, Schotty, Vanessa, Dennis, Sascha, Babs, Malte und David essen. Und ich fürchte, wir haben den armen Kerl völlig durcheinander gebracht. Mit Bacon, ohne Bacon, ohne Beilagen, mit wenig Tomaten, was sind Pommes Spezial, Erdbeershake, noch einen Erdbeershake, der Stuhl ist noch frei, der Stuhl ist nicht mehr frei, jede Menge Zwischenrufe etc pp.
Und der hat sich so gut geschlagen, dass wir überlegen, ihm das nächste Mal direkt einen Platz mit zu reservieren. Hihi.

Aber es war auch so ein richtig cooler Abend. Ich war zu Beginn noch mit Malte, David und Andi alleine und die Jungs haben sich natürlich kollektiv über meine Überlegung amüsiert, eventuell einen Gemüseburger zu bestellen ;). Und später, als alle da waren, ging natürlich das Gequatsche los. Es ist selten, dass wir es schaffen, in so großer Gruppe zusammen zu kommen, von daher war es besonders schön!
Und ich stelle auch immer wieder fest: Ich liebe es in diesem Chaotenhaufen. Mittendrin zu sitzen, das Geplapper um mich herum. Links das Thema Kochen und Bücher, rechts das Thema Baby und Spiele, zwischendurch geht es um Brause-Ufos und Klassenfahrten und und und....manchmal halte ich einfach einen Moment inne und schau zu.

Freue mich schon auf's nächste Futter-Date ;)
(Apropos, das Essen hat natürlich auch geschmeckt!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen