Montag, 23. Februar 2015

Neue Errungenschaft und kurzer Aufreger

Mein allerliebster Freund hatte sich am Samstag in den Kopf gesetzt, dass er sich eine Wii U kaufen möchte (Ob Kevin und Björn wirklich so ein guter Umgang sind? ;)).
Wir sind also - nach dem obligatorischen Abstecher bei Becks - in die Stadt gefahren und ich habe mich in die Mayerschen verabschiedet, damit Tommy in Ruhe gucken und ich mal wieder in Büchern stöbern kann.

Dabei ist mir mal wieder ein Phänomen aufgefallen, das mich schon seit Jahren tierisch nervt:


Versteht einer schon mein Problem?

Immer, wenn ein Buch bzw. eine Buchreihe erfolgreich wird, werden andere Bücher herausgebracht und die Covergestaltung geklaut. Wie auf dem Bild hier z.B. das Cover von Game of Thrones/Das Lied von Eis und Feuer.
Hier ist nicht nur die Idee mit dem Wappen auf dem Cover geklaut, sondern auch noch die Art der Titelauswahl (Die Saga von Licht und Schatten = Das Lied von Eis und Feuer).
Ich verstehe das einfach nicht? Können da die Lektoren und Autoren nicht selbst kreativ sein?
Hoffen die, dass ich das Buch jetzt kaufe, weil es mich an die Bücher von George R.R. Martin erinnert? 
Pustekuchen sag ich da nur! So kauf ich das erst Recht nicht!
(Ich scheine eh kein besonders gutes Marketing-Opfer zu sein. Ich kriege z.B. auch grundsätzlich die Krise, wenn Lidl und Co mal wieder ihren kompletten Laden umgeräumt haben. Die Idee, dass ich dann mehr suchen muss und ergo auch mehr kaufe, geht bei mir leider nicht auf. Spätestens, wenn ich den zweiten Artikel nicht finde, verlasse ich den Laden und kaufe woanders ein :D)
Und dieser Cover-Klau geht nicht erst seit gestern um. Nach dem Erfolg von Twilight erschienen auf einmal viele andere Bücher mit verdächtig ähnlichen Covern. Ebenso nach Shades of Grey und nach dem Büchern von Kate Morton wie z.B. "Der verborgene Garten".
Mittlerweile gibt es sogar Cover, da weiß man schon gar nicht mehr, wer damit angefangen hat, so oft wird die Idee kopiert.
Sicherlich ähneln sich manche Bücher unbeabsichtigt. Grade bei Romanen, die Landschaftsbilder vorne drauf haben, lässt sich das kauf verhindern. Trotzdem finde ich, dass es mittlerweile viel zu viele Bücher gibt, bei denen die ganze Aufmachung verdächtig ähnlich erscheint.
Und das finde ich doof! So! Genug echauffiert.

Immerhin war mein Glückshaushalt nach 20 Minuten Mayersche trotzdem wieder voll aufgetankt und mein Wunschzettel um mindestens 50 Bücher länger :D
Das hier hat es mir vom Klappentext her besonders angetan:


Das wird sicherlich bald in mein Regal einziehen!

Tommy hat derweil das Gerät seiner Wünsche erstanden und wir haben es nachmittags mit Mettie direkt ausprobiert ;) Grundsätzlich muss ich mich noch an die ganz andere Art der neuen Steuerung gewöhnen, aber es macht schon Spaß. Vor allem Mario Kart hat mir richtig gut gefallen!
Da werden Tommy und ich sicherlich noch das ein oder andere Battle austragen. Hihi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen