Sonntag, 28. Dezember 2014

Was machen die ganzen Leute alle am Sonntag in der Stadt?

Nachdem ich heute irgendwann mittags dann einigermaßen wach war, haben Tommy und ich nur so rumgelegen. Das gute Wetter hat mich eigentlich voll motiviert, raus zu gehen, aber Tommy hatte Kopfschmerzen und alleine wollte ich irgendwie nich. So habe ich weiter in meinem Buch geschmökert und mich um 16 Uhr immerhin auf gemacht, um mit Maya einen Kaffee in der Stadt zu trinken. Offensichtlich war ich ewig nicht mehr Sonntagnachmittag in der Stadt denn ich war total baff, wie voll es überall war. Haben im Cafe Konkret keinen Platz mehr bekommen, das ist mir noch nie passiert O.o
Bin dann rüber ins Extrablatt gestiefelt und habe mir den letzten freien Platz geschnappt. Maya kam kurz drauf und wir haben zwei Stunden lang nett gequatscht, über Weihnachten erzählt und sind irgendwann auf das Thema gekommen, wie schlecht die meisten Arbeitnehmer in Deutschland behandelt werden. Ist ja wirklich ein Problem. Alles wird irgendwie als selbstverständlich angesehen, aber das, was wirklich selbstverständlich sein sollte, rückt dabei in den Hintergrund.
War sehr interessant, das Gespräch. Und typisch für uns. Wir landen immer irgendwann bei solchen Themen, wenn wir zu zweit unterwegs sind. Hihi.
Ich hab dann noch eine wunderbare Teetassen-Teekannen-Kombi geschenkt bekommen. Die bekommt einen Ehrenplatz <3

Zuhause hab ich dann noch mit Tommy gekocht und jetzt lümmeln wir ein bisschen auf dem Sofa rum. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen