Samstag, 6. Dezember 2014

Nikolaus 2014 oder: Mousse au Chocolat mit Zimt ohne Zimtgeschmack

Wuhuuuuuu heute ist Nikolaus. :) Heute war viel geplant, daher war ich vermutlich auch früh wach (okay und weil der Hund unserer Nachbarin ziemlich laut war). Ich hab dann auch relativ flott damit angefangen, das Mousse au Chocolat vorzubereiten. Da es tatsächlich sehr gut gelungen ist, werde ich euch das Rezept auch sofort mitteilen. Jeder kann es aber auch in der aktuellen Lecker-Zeitschrift nachlesen.

Zutaten:

2 Zimtstangen
150 ml Milch
400 g Zartbitterschokolade
800 ml Sahne
Karamellsoße (ich mag das nicht so gern, daher habe ich die Soße durch weiße Schokoraspeln ersetzt)
Spekulatius

Zubereitung:

Die Milch in einen Top schütten und die Zimtstangen dazu geben. Dann die Milch langsam erwärmen (nicht kochen lassen) und die Zimtstangen darin kurz ziehen lassen. Ich habe das Ganze ca. 5 Minuten ziehen lassen und die Zimtstangen dann rausgenommen. Ich weiß nicht ob das nicht lang genug war, jedenfalls hat die Milch nicht wirklich nach Zimt geschmeckt und so habe ich noch einen halben Teelöffel Zimtpulver dazu gegeben.
Anschließend wird die Herdplatte etwas höher gedreht und die Schokolade wird dann in kleinen Stücken zur Milch gegeben, sodass sie in der heißen Milch schmelzen kann. Wenn die ganze Schokolade geschmolzen ist, dann muss die Masse mindestens 45 Minuten kalt gestellt werden.


Danach habe ich die Sahne in zwei Portionen steif geschlagen (habe auch noch etwas selbstgemachten Vanillezucker dazugegeben, damit die Sahne besser steif wird) und nach und nach untergehoben. Das erfordert noch etwas Geduld, weil man wirklich in kleineren Portionen unterheben sollte und gründlich und langsam rühren muss, damit eine schöne Masse entsteht. Aber es macht ja Spaß und zwischendurch kann man schon mal probieren ;).


Wenn man dann irgendwann die ganze Sahne eingerührt hat, sieht die Masse ungefähr so aus und schmeckt schon echt gut:

 
Die Masse sollte dann noch mindestens 3 Stunden kalt stehen und kann anschließend mit der vorgegebenen Soße, Schokostreuseln oder Spekulatius verziert werden. Ganz wie man mag.
Geschmeckt hat sie klasse, nicht nur mir. Einziges Manko: Zimt hab ich keinen geschmeckt, trotz Nachwürzen. Macht mir persönlich aber nichts aus, mir reicht Schoko-Geschmack völlig! ;)

Das war aber noch nicht alles, ich habe noch einen Rotweinkuchen gebacken, während Tommy Becks an der Tanke besucht hat :) Schließlich war für heute Mittag großes Nikolaus-Kaffeetrinken angesagt, diesmal sogar mit Aylin und Emma. Hab mich sehr gefreut. Und während der Kuchen im Ofen war, habe ich noch schnell ein kleines Mikrowellen-Plüschtier für die Mikrowelle eingepackt, als kleines Geschenk für mein zukünftiges Patenkind. Hihi. Voll süß diese Tierchen. Und sie riechen so gut nach Lavendel. Ich glaube, ich will auch eins :D.
Der Nachmittag war dann herzallerliebst. Wir haben nett zusammen gesessen und Emma und Allie bestaunt, die Männer sind irgendwann mit dem Hund raus ans Feuer und Emma hat sich im Wohnzimmer quasi wieder selbst als Geschenk verpackt. :D Apropos Geschenk: Ich habe das Buch Tief durchatmen, die Familie kommt von Andrea Sawatzki bekommen. Bin sehr gespannt darauf ;).


Aylin musste dann leider mit ihren beiden Süßen bald wieder abhauen, um noch einige Besuche abzustatten und so hat der Rest sich noch gut unterhalten und ein Essen im Hackstück geplant (nachdem es meinen Eltern dort so gut gefallen hat!).

Jaaa und damit war der Tag ja noch nicht vorbei, den Maike, Walli, Mama, Oma und ich sind dann noch nach Stiepel gefahren, um uns das Weihnachtskonzert der Cologne Voices anzugucken. Sonst besuche ich ja ausschließlich die eher härteren Konzerte, aber Cologne Voices haben einen sehr klassischen Stil und singen A Capella. Einmal im Jahr kann man das ja mal machen und es passt einfach zu Weihnachten, macht gute Stimmung und die vier Stimmen sind großartig. Man merkt, wie sehr den vier Leuten die Musik am Herzen liegt. Eine davon ist schließlich meine liebe Frau Höpker, die einmal im Monat dafür sorgt, dass ich ans Singen komme, ohne alleine auf einer Karaokebühne stehen zu müssen. Hört mal rein bei Gelegenheit!


Summa Sumarum war es ein wunderbarer Nikolaustag! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen