Sonntag, 2. November 2014

Halcyon Way, Skid Row und Saxon in der Turbinenhalle in Oberhausen / 01.11.2014

Nach einer gefühlten Ewigkeit waren Tommy und ich gestern mal wieder auf einem Konzert. Saxon wollten wir unbedingt mal auf einer eigenen Tour sehen und als klar war, dass Skid Row Support sein würden, war es endgültig klar, dass wir Karten kaufen mussten.
Nachdem wir den Samstag also weitestgehend auf dem Sofa zwecks Regeneration verbracht haben, waren wir um kurz nach sechs an der Turbinenhalle. Der Einlass sollte nach meiner Info schon um 18 Uhr erfolgen, aber tatsächlich wurden die Pforten erst um 19 Uhr geöffnet. Dank des milden Wetters war das aber gar kein Problem und Thomas, Katrin, Sven und Christian kamen auch recht bald, so konnten wir noch nett plaudern. Als wir dann in die Halle kamen wurde erst mal ausgiebig geguckt, denn von uns kannte noch keiner die Location. Hat mir aber gut gefallen, besonders da es einen Oberrang gab. Da steh ich bei Konzerten eigentlich echt gerne, weil man so einen super Blick auf die Bühne hat und außerdem auch das im Optimalfall stimmungsmachende Publikum super sehen kann. Ich find das irgendwie toll, da so von oben drauf zu gucken. :D
Naja...erst mal ging es dann aber los mit Halcyon Way. Tommy und ich hatten uns die Band im Vorfeld kurz angehört und fanden es prinzipiell eigentlich nicht schlecht. Den Gesang fand ich eigentlich nicht schlecht und der Sound hatte ordentlich Power. Leider war der Auftritt nicht so berauschend. Der Sound war nicht so toll und irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen.
Da Tommy eh eine Rauchen wollte, sind wir alle auf die echt coole Dachterasse mit Blick über Oberhausen gedackelt und haben noch frische Luft geschnappt.

Nachdem die Vorband also fertig war, ging es wieder rein und Skid Row haben auch relativ schnell losgelegt. Ich habe die Band noch nie live gesehen und war dementsprechend gespannt. Gehört habe ich sie ja schon immer gerne und da ich finde, dass der neue Sänger zumindest auf Platte eine viel bessere Stimme hat als Herr Bach, war ich auch optimistisch. Die Band kam auch sehr motiviert auf die Bühne und hat einen soliden Auftritt hingelegt. Ich muss gestehen, dass ich mich mit den neuen Skid Row Sachen noch nicht so auseinandergesetzt habe, daher kann ich auch nicht mit Songtiteln glänzen ;) Lediglich das ganz neue Lied "We Are The Damned" konnte ich mir merken, das hat mir auch gut gefallen. Wobei die neuen Songs auch ganz anders sind als alte von Skid Row und das muss man eben mögen. Sehr gut erinnern kann ich mich aber an die ganzen Klassiker wie 18 And Life, Monkey Business, Slave To The Grind und natürlich Youth Gone Wild. War schon cool, das alles mal live zu hören. Als Frau hätte ich mich natürlich extrem über I Remember You gefreut, aber Tommy hat schon Recht, wenn er sagt, dass das einfach gar nicht zur Stimme vom aktuellen Sänger passt. Das hat man schon bei anderen Songs gemerkt und so ist es vielleicht besser, wenn sie es einfach weglassen. Summa Sumarum haben sie jedenfalls gut Stimmung gemacht und mich super unterhalten.

Dann gabs nochmal eine kurze Raucherpause für Tommy und als wir in die Halle kamen lief auch schon das Intro. Its A Long Way To The Top von ACDC. Immer gut!
Joa und Saxon sind offensichtlich auch immer gut. Hab sie nun das dritte Mal live gesehen und war zum dritten Mal beeindruckt und geflasht. Los ging es mit Motorcycle Man und darauf folgte ein Klassiker nach dem anderen (um mit Heavy Metal Thunder, Lionheart, The Eagle Has Landed und Demon Sweeney Todd nur mal ein paar zu nennen!). Sound war super, Die Band war spitzenmäßig drauf und hat ordentlich eingeheizt. Dementsprechend abgegangen ist auch das Publikum. Die Zeit ist verflogen wie nichts und ich muss gestehen, dass Tommy und ich etwas eher abgehauen sind, sodass wir die Zugabe von Wheels of Steel, Crusader und Denim And Leather leider verpasst haben :(. Aber wir waren dich noch etwas kaputt und hatten echte Sehnsucht nach unserem Bett ;) Nächstes Mal wieder bis zum Schluss!

Denn es wird definitiv ein nächstes Mal geben :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen