Montag, 27. Oktober 2014

Silberhochzeit

Heute war es endlich soweit: Meine Eltern haben ihren 25. Hochzeitstag und zur Feier des Tages haben sie mich, Maike, Tommy, Waltraud und Oma zum Griechen unseres Vertrauen eingeladen. Wir durften also reichlich Ouzo zu uns nehmen und auch ordentlich futtern.
Wir haben alle zusammengeschmissen und den Beiden einen Schlemmerabend plus Übernachtung im Luxus-Zimmer und üppigem Frühstück im Hackstück in Hattingen geschenkt. Sie haben sich zum Glück super gefreut, obwohl sie eigentlich gar nichts geschenkt haben wollten. Aber ich hab den beiden noch nie was zum Hochzeitstag geschenkt und nach 25 Jahren haben sie sich das mal verdient!

Für mich ist das wirklich etwas ganz Besonderes!
Ich werde ja nicht müde, es zu betonen, und ich meine es total ernst, wenn ich sage, dass ich meinen Eltern gar nicht genug für das danken kann, was sie für mich getan haben.
Ich und Maike hatten eine wunderschöne, behütete und sorgenfreie Kindheit und ich weiß sehr gut, wie selten das heutzutage ist und wie wichtig gleichzeitig. Durch viele Freunde im Umfeld merke ich, wie schwer es ist, wenn man keine intakte Familie mehr hat. Zumindest wenn das mit dauerhaftem Streit und/oder Schlimmerem daher geht.
Viele Beziehungen und viele Ehen gehen heute lange vor diesen 25 Jahren in die Brüche. Das heißt natürlich nicht, dass ich es grundsätzlich scheiße finde, wenn man sich trennt. Wenn es nicht mehr feht, dann ist das so. Ich glaube aber schon, dass manche Menschen heute sehr hohe Ansprüche haben und vergessen, dass Beziehungen auch mal Arbeit bedeuten und dass man nicht jahrelang Schmetterlinge im Bauch und rosa Brillen auf den Augen hat. 
Meine Eltern haben das offensichtlich zumindest die letzten 25 Jahre geschafft und machen immer noch einen sehr glücklichen Eindruck, das war heute schön zu sehen :)

Also: Herzlichen Glückwunsch Mama und Papa! Danke für alles. Auf mindestens nochmal 25 Jahre <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen