Montag, 25. August 2014

Wieder mal Just For Me Monday

Hallööle,

mittlerweile dürfte ja jedem klar sein, was Just For Me Moments sind, daher erkläre ich gar nicht mehr groß.
Mein erster Just For Me Moment heute kam völlig unbeabsichtigt.
Ich war zur zweiten Häkelkurs-Runde mit Vanessa und Dennis verabredet und saß also um halb sechs im Cafe Konkret. Da schrieb Vanessa, dass sie grade einen Autounfall gehabt hat und leider nicht kommen kann. Die Arme hat aber auch echt Pech in letzter Zeit :( ich wünsche gute Besserung und bin sehr froh, dass ihr nichts Schlimmeres passiert ist!
Dennis ließ sich auch nicht blicken und so schlürfte ich meinen Kaffee und habe die Leute draußen beobachtet. Das mache ich sehr gerne. Ein schöner Moment der Ruhe. (Auch wenn es natürlich noch besser gewesen wäre, wenn wir drei schön zusammen hätten häkeln können).
Als ich dann grade bezahlt hatte und rausgehen wollte, stand Dennis auf einmal vor mir und meinte, er hätte die Zeit vercheckt. Naja...kann ja mal vorkommen. Wir waren dann aber beide der Meinung, dass Häkeln jetzt keinen Sinn macht und so sind wir zu meiner Daueranlaufstelle gegangen: Die Mayersche.
Eines kann ich euch sagen Freunde. Wenn Frollein Kröger in der Mayersche ist, hat sie nur Just For Me Moments ;).
Ich bin dann auch wieder ewig um alle möglichen Bücher rumgeschlichen und letztendlich durfte "Winter der Welt" von Ken Follet mit. Hach...ich bin schon so gespannt.
Dann sind Dennis und ich wieder heim gefahren und ich habe es mir auf der Couch bequem gemacht, und später habe ich mir mit Maike zusammen The Purge 2 angeguckt.
Da war ich dann folglich nicht alleine, aber trotzdem wars ein schöner, entspannter Abend. Mal abgesehen davon dass wir uns natürlich ständig gegruselt haben :D
Der erste Teil war ja schon echt nicht schlecht, aber aus der Story wurde viel zu wenig gemacht. Der Zweite war um Längen besser, weil die Story auch etwas komplexer wurde. Bin sehr angetan und hoffe auf einen ebenso guten dritten Teil.

Edit: Bevor ich es vergesse, muss ich noch von Wilfried berichten. Der saß heute vor meiner Bürotür und ich habe ihn todesmutig eingefangen. Er war nämlich so groß, dass man schon suuuper die Haare an seinen Beinen erkennen konnte. Habe ihn dann später freigelassen. Spinnen gerne, aber nicht so große mit mir zusammen in einem Raum!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen