Dienstag, 26. August 2014

Über belegte Brötchen

Heute Morgen kam ich um kurz nach sieben am HBF an und wollte mir mal was leckeres zum Frühstück gönnen. Also ab zu Kamps und zwei belegte Brötchen ersteigert. Ich kaufe mir nicht oft belegte Brötchen, aber wenn doch, dann eigentlich immer bei Kamps. Die haben nämlich auch Brötchen mit Butter und nicht nur mit Margarine. Ich kann Margarine auf den Tod nicht ausstehen. Ich finde, dass sie einen ganz ekelhaften Film über den Mundinnenraum legt. Klingt für einige vielleicht seltsam, aber ich empfinde das so.
Generell habe ich aber in diesem Zuge wieder mal festgestellt, dass ich anscheinen einen komischen Geschmack habe, was das angeht.

Ich habe mir nämlich ein Korneck mit Frischkäse und Putenbrust und ein normales Brötchen mit Gouda gekauft. In der Firma angekommen habe ich dann erst mal meine beiden Brötchen neu belegt. Ich habe erst mal 2 der 3 Scheiben Käse von dem einen und 2 der 4 Scheiben putenbrust von dem anderen Brötchen runtergenommen. Anschließend habe ich dann noch eine halbe Packung Frischkäse vom Korneck runtergekratzt.
Bin ich wirklich die einzige, die findet, dass die meisten Brötchen viel zu dick belegt sind? Ich hätte mir mit dem ganzen Zeug noch mindestens 2 weitere Brötchen belegen können. Kein Wunder, dass die Dinger alle 3 Euro kosten ^^.
Ich wunder mich einfach so darüber, weil ich niemanden kenne, der sein Brötchen zuhause so belegt.
Naja...jedenfalls werde ich in Zukunft wieder brav zuhause etwas zu futtern für mich fertig machen bzw. nächstes Mal ein belegtes und ein trockenes Brötchen kaufen und dann den Belag schön aufteilen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen